5 Effektive Methoden zur Steigerung der Produktivität am Arbeitsplatz

“Zeit ist Geld” — obwohl dieses Sprichwort bereits über 270 Jahre alt ist, hat es auch heute noch Gültigkeit. Jedes Unternehmen möchte so produktiv wie möglich arbeiten, indem es die verfügbaren Ressourcen effektiv einsetzt, um schnell die gewünschten Ergebnisse zu erzielen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie genau das erreicht werden kann.

Die Arbeitsproduktivität ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, welche die durchschnittliche Arbeitsleistung der Mitarbeiter eines Unternehmens in einem bestimmten Zeitraum ausdrückt. Genauer gesagt beschreibt sie das Verhältnis zwischen dem Arbeitseinsatz und dem Arbeitsergebnis. Die Arbeitsproduktivität kann berechnet werden und wird häufig im Controlling sowie in der Personal- und Produktionsplanung eingesetzt.

Die folgende Gleichung kann zur Berechnung der Produktivität verwendet werden:

Arbeitsproduktivität = Ergebnis / Arbeitsaufwand.

Als Arbeitsaufwand können verschiedene Werte definiert werden: die Anzahl der erledigten Aufträge, die Anzahl der Mitarbeiter, die Arbeitsstunden oder die Produktionsmenge. Wichtig ist dabei, dass die Arbeitsergebnisse messbar sind. Das Ergebnis hingegen können Zahlen wie die Wertschöpfung oder der Umsatz sein.

Zur Kontrolle und kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitsproduktivität sollten Sie diese Berechnung in regelmäßigen Abständen, zum Beispiel monatlich oder halbjährlich, durchführen.

Praktisches Beispiel zur Berechnung der Produktivität

Ein Autohersteller mit 10.000 Mitarbeitern hat im letzten Jahr 100.000 Autos produziert. Die Arbeitsproduktivität wird also wie folgt berechnet:
Arbeitsproduktivität = Stückzahl (Ergebnis) / Anzahl der Mitarbeiter (Aufwand) = 100.000 Autos / 10.000 Mitarbeiter = 10 Autos pro Mitarbeiter.

Wie fast jede andere Kennzahl ist auch die Arbeitsproduktivität besonders interessant für den Vergleich Ihres Unternehmens mit der Konkurrenz. Wenn Ihre Produktivität deutlich niedriger ist als die anderer Unternehmen, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass Sie Änderungen in Ihrem Unternehmen vornehmen müssen. Allerdings sollten Sie sich nur mit Betrieben vergleichen, die ähnlich strukturiert oder aufgebaut sind wie Ihr Unternehmen, sonst ist das Ergebnis des Produktivitätsvergleichs bedeutungslos.

Wichtiger als das Benchmarking ist jedoch herauszufinden, ob sich die Arbeitsproduktivität in Ihrem Unternehmen positiv oder negativ entwickelt. Durch regelmäßige Kontrollen können Sie beurteilen, wie sich bestimmte Maßnahmen auf Ihr Unternehmen auswirken, zum Beispiel, ob Investitionen in die Automatisierung von Prozessen oder flexiblere Arbeitszeiten die Produktivität Ihrer Mitarbeiter erhöhen.

Wenn Sie die Arbeitsproduktivität in Ihrem Unternehmen berechnet haben und zu dem Ergebnis gekommen sind, dass es Verbesserungspotenzial gibt, können Sie geeignete Maßnahmen zur Effizienzsteigerung anwenden. Mit den folgenden wissenschaftlich erprobten Maßnahmen können Sie das Beste aus Ihren Mitarbeitern herausholen und ihre Produktivität auf einem Maximum halten.

Hinweis: eine gesteigerte Produktivität wird durch die konsequente Anwendung von Verbesserungsmaßnahmen über einen längeren Zeitraum erreicht.

1. Bieten Sie Anreize

Eine höhere Produktivität der Mitarbeiter kann erreicht werden, indem materielle und psychologische Anreize für sie geschaffen werden. Kostenloses oder subventioniertes Mittagessen am Arbeitsplatz ist ein gutes Beispiel für eine produktivitätssteigernde Maßnahme, da sie den Mitarbeitern unzählige Stunden erspart, die sie normalerweise mit der Suche nach geeigneten Mittagsoptionen verbringen würden, und gleichzeitig Nährstoffe liefert, die für Wachstum, Energie und die Aufrechterhaltung eines gesunden Immunsystems benötigt werden.

Laut einer aktuellen Studie erhöht kostenloses Essen am Arbeitsplatz die Arbeitszufriedenheit um 67%.

Unsere Online-Kantine Bella&Bona bietet Angestellten eine Vielzahl an gesunden und nahrhaften Gerichten zur Auswahl. Wir kochen jede Mahlzeit selbst und liefern sie direkt an den Arbeitsplatz. Das spart den Mitarbeitern Zeit und Mühe und sorgt dafür, dass sie jeden Tag bequem zu Mittag essen können. Wenn Sie daran interessiert sind, unseren Service als produktivitätssteigernden Vorteil anzubieten, besuchen Sie die Bella&Bona Website für weitere Informationen oder kontaktieren Sie uns hier.

2. Flexible Arbeitszeiten anbieten

Arbeitnehmer wünschen sich maximale Flexibilität.

Mehr als die Hälfte aller Deutschen sind der Meinung, dass Flexibilität ein wichtiger Faktor bei der Jobsuche ist. Ein flexibles Arbeitsumfeld macht Mitarbeiter nicht nur glücklich, sondern steigert nachweislich auch die Produktivität.

Eine Studie, die in einem Fortune-500-Unternehmen durchgeführt wurde, ergab, dass Arbeitnehmer, denen durch ein neues Programm viel Flexibilität geboten wurde, bei der Arbeit glücklicher waren und weniger zu Burnout und psychischem Stress neigten als ihre Kollegen, die nicht an dem Programm teilnahmen. Sie hatten auch weniger Fehlzeiten, arbeiteten länger und erzielten bessere Ergebnisse.

Flexibilität am Arbeitsplatz umfasst:

- komprimierte Arbeitswochen, wie z. B. vier statt fünf Arbeitstage

- Möglichkeiten der Fernarbeit, bekannt als “remote working”

- Arbeitszeiten, die von den normalen Unternehmensstart- und -endzeiten abweichen.

3. Reduzieren Sie Ablenkungen durch Smartphones

Soziale Medien und E-Mail-Benachrichtigungen sind ein enormer Produktivitätskiller, da Menschen über eine Minute benötigen (64 Sekunden, um genau zu sein), um sich von einer Unterbrechung durch eine Benachrichtigung zu erholen. Eine “Kein Handy am Arbeitsplatz” Regel ist jedoch nicht praktikabel und wird von den Mitarbeitern nicht befolgt. Versuchen Sie stattdessen Ihr Team zu ermutigen, ihre privaten Mobiltelefone auszuschalten und hin und wieder Pausen einzulegen, in denen sie ihre Handys nutzen können. Dadurch wird sichergestellt, dass die Zeit, die sie am Schreibtisch verbringen, produktiver ist.

Bildmaterial wie das obige kann am Arbeitsplatz ausgehängt werden, um die Mitarbeiter daran zu erinnern, warum sie ihre Telefone nicht benutzen sollten.

4. Setzen Sie SMART-Ziele

Den Mitarbeitern zu helfen, Ziele zu setzen und zu erreichen, ist ein wichtiger Teil der Aufgabe jeder Führungskraft. Das Verfassen realistischer Ziele kann dazu beitragen, das Engagement der Mitarbeiter zu verbessern, was wiederum ihre Leistung steigert und dem Unternehmen als Ganzes zugute kommt, so eine aktuelle Studie von McKinsey. Es ist erwiesen, dass das Setzen von SMART-Zielen die Produktivität in vielen Unternehmen steigert. Hier ist eine kurze Erinnerung daran, was sie beinhalten:

Spezifisch: Das Ziel ist direkt, detailliert und sinnvoll.

Messbar: Das Ziel ist messbar, um Fortschritt und Erfolg zu verfolgen.

Attraktiv: Das Ziel ist angemessen und attraktiv für alle Beteiligten.

Relevant: Das Ziel steht im Einklang mit der Mission Ihres Unternehmens.

Terminiert: Das Ziel ist bis zu einem bestimmten Zeitpunkt umsetzbar.

5. Prozesse automatisieren

Besonders für kleine Unternehmen kann die Investition in branchenspezifische Technologien die Produktivität drastisch erhöhen. Intelligente Warenwirtschaftssysteme halten zum Beispiel die Lagerbestände niedrig und reduzieren die Lagerkosten. Durch den Einsatz effektiver Software oder die Automatisierung von Prozessen entlasten Sie Ihre Mitarbeiter, die sich dadurch auf wichtige manuelle Aufgaben konzentrieren können.

Verschiedene Unternehmen benötigen unterschiedliche Arten von Technologie, daher lohnt es sich, die Entwicklungen in Ihrer Branche zu verfolgen. Die Vernetzung durch Messen oder Online-Seminare kann von Vorteil sein, da Softwareanbieter ihre Produkte oft den Teilnehmern zur Verfügung stellen. Sie können auch recherchieren, welche Systeme und Plattformen Ihre Konkurrenten verwenden, um Ihre Suche nach branchenspezifischen Lösungen einzugrenzen.

Autorin: Charline Will

We offer a food benefit program. Everyday, office workers pick their lunch on our platform and have it delivered from our kitchen, directly to their office.

We offer a food benefit program. Everyday, office workers pick their lunch on our platform and have it delivered from our kitchen, directly to their office.