Mitarbeitermotivation steigern: 5 Tipps, die effektiv wirken

Tagträumen hat noch niemandem geschadet. Auf der Arbeit gelegentlich mit den Gedanken abzudriften passiert selbst den besten Mitarbeitern und ist kein Grund zur Beunruhigung — es sei denn dies entwickelt sich zu einem wiederkehrenden Problem. Oft liegt dies dann an mangelnder Mitarbeitermotivation.

Die Ausprägung der Motivation eines Mitarbeiters hat einen großen Einfluss auf dessen Produktivität und Effizienz und damit auf den Erfolg des Unternehmens. In der Tat kosten unmotivierte Mitarbeiter deutsche Firmen bis zu jährlich. Es können jedoch verschiedene Techniken angewendet werden, um einen engagierten und produktiven Arbeitsplatz zu schaffen. Dieser Artikel hilft Ihnen, genau das zu tun!

Was bedeutet Mitarbeitermotivation?

Mitarbeitermotivation ist eine wichtige Komponente des Unternehmenserfolgs. Sie wird definiert als das Maß an Energie, Engagement und Kreativität, das die Mitarbeiter eines Unternehmens täglich in ihre Arbeit einbringen. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die Mitarbeitermotivation eng mit dem Mitarbeiterengagement zusammenhängt, das allgemein als die emotionale Bindung eines Mitarbeiters gegenüber der Organisation, für die er oder sie arbeitet, und ihren Zielen bezeichnet wird. Wenn das Engagement hoch ist, ist höchstwahrscheinlich auch die Motivation stark.

Intrinsische vs. Extrinsische Motivation

Es gibt zwei verschiedene Arten von Motivation, die Mitarbeiter dazu anregen, viel Kraft in ihre Arbeit zu investieren: intrinsische und extrinsische Motivation. Wie der Name suggeriert kommt intrinsische Motivation von innen, während extrinsische Motivation durch äußere Faktoren entsteht.

Intrinsische Motivation: Diese Art der Motivation bezieht sich auf Aktivitäten, die Menschen tun, weil sie Spaß an der Tätigkeit selbst haben, d.h. sie ist intrinsisch. Zum Beispiel könnte ein Mitarbeiter seine Arbeit mögen, weil er intrinsisch mit ihr zufrieden ist. Er ist nicht auf externe Belohnungen angewiesen, weil die Arbeit selbst erfüllend ist.

Extrinsische Motivation: Dies bedeutet, dass die Motivation eines Mitarbeiters durch externe Faktoren wie Belohnungen und Anerkennung angeregt wird. Extrinsische Motivation fördert nachweislich die Bereitschaft, sich im Job anzustrengen, da sie durch Prämien, Vergünstigungen, Auszeichnungen oder Lob motiviert wird.

Warum ist es wichtig, Mitarbeiter zu motivieren?

Unmotivierte Mitarbeiter führen zu hoher Mitarbeiterfluktuation, negativer Unternehmenskultur und schlechter Kundenzufriedenheit. Darüber hinaus hat eine von durchgeführte Untersuchung ergeben, dass unmotivierte Mitarbeiter die Produktivität um 49% und die Qualität der Arbeit um 39% verringern, wobei sieben von zehn Mitarbeitern der Meinung sind, dass ihr Arbeitgeber mehr tun könnte, um bessere Ergebnisse zu erzielen. Es wurde auch von einer ernsthaften Verschlechterung der Stimmung und der psychischen Gesundheit berichtet, was dazu führt, dass unmotivierte Mitarbeiter im Durchschnitt nur elf Monate in ihrem Job tätig sind.

In Anbetracht der wirtschaftlichen und emotionalen Auswirkungen, die ein Mangel an Motivation haben kann, müssen Unternehmen Maßnahmen ergreifen, um das Engagement ihrer Mitarbeiter zu erhöhen und Top-Talente zu motivieren. Tatsächlich ist es erwiesen, dass motivierte Mitarbeiter die Produktivität um 31%, den Umsatz um 37% und die Genauigkeit bei der Bearbeitung von Aufgaben um 19% steigern.

5 Effektive Maßnahmen zur Mitarbeitermotivation

Mit diesen simplen, aber dennoch effektiven Maßnahmen können Sie Ihre Mitarbeiter zu Höchstleistungen bringen. Wir haben eine Liste mit den besten Techniken zusammengestellt, die Sie als Inspiration nutzen können:

1. Erfolge anerkennen

Das aufrichtige Lob von erbrachten Leistungen ist ein wertvolles Mittel für die Steigerung von Motivation. Leider fühlen sich nur auf der Arbeit ausreichend wertgeschätzt. Die Würdigung von gut geleisteter Arbeit, insbesondere durch einen Chef oder Manager, kann jedoch ein starker Ansporn für die Produktivität sein und sollte regelmäßig erfolgen. Denken Sie daran, die Leistungen sowohl von Einzelpersonen als auch von Teams zu würdigen — während Sie ein ganzes Team für seine großartige Arbeit anerkennen können, wird die Wertschätzung der individuellen Bemühungen jedes einzelnen Teammitglieds diese motivieren, weiterhin aktiv mitzuarbeiten.

Ein Gutschein für einen Kaffee oder eine Schachtel Pralinen können oft mehr motivieren als man zu glauben scheint. Anerkennung kann aber auch mit den richtigen Worten ganz ohne monetäre Mittel erfolgen. Alleine Sätze wie “Ich bin immer wieder beeindruckt von Ihren Ergebnissen” und “Vielen Dank für Ihren Einsatz” stärken die Mitarbeiterbindung und erhöhen die Zufriedenheit.

2. Dankbarkeit mit Benefits zeigen

Zusätzlich zu wertvollem Feedback und Lob für gute Arbeit können Sie Ihren Mitarbeitern als Zeichen der Dankbarkeit auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene betriebliche Leistungen anbieten. Eine der beliebtesten Mitarbeiter Vorteile ist die kostenlose oder subventionierte Verpflegung.

Durch tägliches Büromittagessen oder kostenlose Snacks werden Mitarbeiter nicht nur gut versorgt, sondern können auch Stress abbauen, Krankheitstage reduzieren und die Unternehmenskultur durch gemeinsame Pausen stärken.

Wenn Sie Ihre Angestellten mit einem Benefit belohnen, das sie jeden Tag nutzen können, ist das eine großartige Möglichkeit, die Motivation der Mitarbeiter zu steigern. Bella&Bona macht das ganz einfach für Sie. Unsere Online Kantine versorgt Unternehmen täglich mit diversen, internationalen Speisen. Mit einer Auswahl an über 20 frisch zubereiteten und leckeren Gerichten liefern wir Ihr Lieblingsessen direkt an den Arbeitsplatz. Damit steigern Sie ganz einfach die Motivation Ihrer Mitarbeiter und den Wert von Ihnen als Arbeitgeber. Erfahren Sie mehr auf .

3. Flexibilität bieten

Flexible Zeiteinteilung ist ein wichtiger Aspekt wenn es um die erfolgreiche Motivation von Mitarbeitern geht. Mehr als die sind der Meinung, dass Flexibilität ein wichtiger Faktor bei der Jobsuche ist.

So kann ein flexibles Arbeitsumfeld geschaffen werden:

- verkürzte Arbeitswochen, z.B. vier anstatt fünf Arbeitstage

- “remote working”, sprich arbeiten aus der Ferne

- flexibler Arbeitsbeginn und flexibles Arbeitsende

Manager die nicht wenigstens in Erwägung ziehen flexible Arbeit in ihrem Unternehmen zu implementieren erkennen nicht die aktuellen und zukünftigen Auswirkungen, die dies auf die Gewinnung und Bindung ihres wertvollsten Unternehmensguts — den Mitarbeitern — haben wird.

4. Eine Work-Life-Balance ermöglichen

Mitarbeiter können nur in einer Umgebung motiviert und engagiert sein, die sowohl der Arbeit als auch der Freizeit einen hohen Stellenwert zuweist. Zusätzlich zu einer flexiblen Zeitplanung können Sie eine gesunde Work-Life-Balance fördern, um Mitarbeitern entgegenzukommen, die von regelmäßigen arbeitsfreien Zeiten profitieren würden.

“Unternehmen tun gut daran, schon heute die künftige Beschäftigungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter im Auge zu behalten. Dazu ist Gesundheitsmanagement ein wichtiger Faktor. Vor allem sollten Arbeitgeber darauf achten, dass auf Phasen der Leistungserbringung auch ausreichend Phasen der Erholung folgen und die Lebensqualität stimmt. Nur so kann die Leistungsfähigkeit dauerhaft erhalten werden.” — Psychologin Hellert für

Da mindestens 30 Minuten Bewegung pro Tag eine der effektivsten Methoden zum Stressabbau ist, sollten Sie die Einrichtung eines kleinen Fitnessstudios vor Ort in Erwägung ziehen oder Rabatte für lokale Fitnesszentren anbieten. Die Bereitstellung zusätzlicher Freizeitangebote oder einer internen Kinderbetreuung sind ebenfalls großartige Möglichkeiten, um Ihren Mitarbeitern die nötige Energie für den Job zu geben.

5. Autonomie fördern

Wenn Sie Ihren Mitarbeitern ausreichend Freiraum geben ohne ständig von einem Vorgesetzten überwacht zu werden und damit die Selbstständigkeit fördern, unterstützen Sie kreatives Denken und das berufliche Wachstum Ihrer Angestellten. Es zeigt auch, dass Sie Ihren Mitarbeitern zutrauen, selbstständig Lösungen für Probleme zu finden. Ein guter Ansatzpunkt ist es, Aufgaben zu vergeben und dem Mitarbeiter die Deadline mitzuteilen, ohne vorzuschreiben, wann oder in welcher Reihenfolge er oder sie die Arbeit zu erledigen hat.

Autorin: Charline Will

We offer a food benefit program. Everyday, office workers pick their lunch on our platform and have it delivered from our kitchen, directly to their office.

We offer a food benefit program. Everyday, office workers pick their lunch on our platform and have it delivered from our kitchen, directly to their office.